Djembe Vergleich: Die besten Djemben im Test

In diesem Artikel informieren wir dich darüber, worauf es bei der Auswahl und dem Kauf einer guten Djembé ankommt. Es gibt im Internet viele Artikel zu dem Thema, die mit falschen Informationen und Halbwahrheiten gefüllt sind. Für deinen persönlichen Trommelerfolg sind fundierte Informationen wichtig. Dieser Artikel soll dir helfen, das passende Instrument für dich zu finden. Wir berichten über alle wichtigen Fakten. Deine Trommel soll dir Freude bereiten und der Klang deiner Trommel soll schön zur Geltung kommen.

Woher kommt die Djembé und was ist eine Djembé?

Die Djembé kommt aus Westafrika, aus Guinea. Die Griots vom Stamm der Malinke spielen schon seit Jahrhunderten auf diesen Trommeln. Auf einer Djembé werden Rhythmen gespielt, die der musikalischen Unterhaltung und der Nachrichtenübermittlung dienen. Sie sind ein Bestandteil von spirituellen Anlässen.

Die Trommel verfügt über einen großen Tonumfang, der von tiefen Tönen bis zu hohen Tönen reicht. Eine Djembé wird aus einem Stück Holz geschnitzt. Für die Bespannung nutzt der Hersteller ein Ziegenfell. Tiefe Töne erklingen, wenn du auf die Mitte des Fells schlägst. Um diese Töne zu hören, muss unten die Öffnung frei sein. Am Rand des Fells erklingen höhere Töne. Das Ziegenfell bewirkt, dass die Djembé einen hohen Slap erzeugen kann. Andere Trommeln werden mit Kuhfell bespannt und sind deutlich tiefer im Klang. Die Djembé hat im Vergleich zu anderen Trommeln eine große Klangvielfalt.

Vorschau
Testsieger
50cm Profi Djembe Trommel Bongo Drum Buschtrommel Percussion Motiv Elefant Afrika Art - ( Sehr gutes Instrument für Damen und Jugendliche guter Bass )
Preis-Tipp
30cm Djembe bunt bemalt Trommel Drum Handarbeit
Profi-Instrument
60cm Profi Djembe Trommel Bongo Super Klang + Anleitung Afrika Style B20
Titel
50cm Profi Djembe Trommel Bongo Drum Buschtrommel Percussion Motiv Elefant Afrika Art - ( Sehr gutes Instrument für Damen und Jugendliche guter Bass )
30cm Djembe bunt bemalt Trommel Drum Handarbeit
60cm Profi Djembe Trommel Bongo Super Klang + Anleitung Afrika Style B20
Kundenbewertung
Preis
49,99 EUR
16,36 EUR
89,99 EUR
Testsieger
Vorschau
50cm Profi Djembe Trommel Bongo Drum Buschtrommel Percussion Motiv Elefant Afrika Art - ( Sehr gutes Instrument für Damen und Jugendliche guter Bass )
Titel
50cm Profi Djembe Trommel Bongo Drum Buschtrommel Percussion Motiv Elefant Afrika Art - ( Sehr gutes Instrument für Damen und Jugendliche guter Bass )
Kundenbewertung
Preis
49,99 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
30cm Djembe bunt bemalt Trommel Drum Handarbeit
Titel
30cm Djembe bunt bemalt Trommel Drum Handarbeit
Kundenbewertung
Preis
16,36 EUR
Weitere Infos
Profi-Instrument
Vorschau
60cm Profi Djembe Trommel Bongo Super Klang + Anleitung Afrika Style B20
Titel
60cm Profi Djembe Trommel Bongo Super Klang + Anleitung Afrika Style B20
Kundenbewertung
Preis
89,99 EUR
Weitere Infos

Die Haltung beim Spielen der Djembé

Es gibt drei verschiedene Haltungsarten beim Spielen einer Djembé:

  1. Du kannst die Djembé spielen, während du auf einem Stuhl sitzt. Du solltest die Djembé leicht vom Körper wegneigen. Dies ist wichtig, damit der Bass aus dem Fußteil kommen kann. Die Djembé befindet sich zwischen deinen Oberschenkeln, während du trommelst.
  2. Eine Djembé kann gespielt werden, während du auf der Djembé sitzen kannst. Du musst dich weit vorbeugen und die Haltung wird am Anfang ungewohnt für dich sein.
  3. Viele Trommler spielen die Djembé im Stehen. Hierzu benötigst du einen Gurt. Dieser wird an der Fellbespannung befestigt. Ziehe die Enden des Gurtes nach dem Befestigen gerade über deine Schulter und kreuze sie am Rücken. Unter den Armen gehen die Gurte wieder nach vorne und werden dort verknotet. Es entsteht eine Schlaufe, in die du die Trommel einhängen kannst. Die Djembé hält gut und du kannst dich frei bewegen.

Unterschiedliche Schläge beim Spielen der Djembé

Beim Spielen einer Djembé unterscheidet man zwischen 3 verschiedenen Schlägen, die über verschiedene Grundhöhen verfügen. Eine Djembé ist reich an Obertönen. Als Anfänger wird es dir schnell gelingen, einen schönen Ton zu erzeugen. Die wichtigsten Schläge sind der Bass, der Open Sound, der Trap und der Slap. Seltener kommen ein gedämpfter Slap und gedämpfter Bass zum Einsatz. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Der Bass

Der Bass wird der tiefste Ton bezeichnet. Diesen Ton erzeugst du, indem du mit der flachen, gespannten Hand auf die Mitte des Trommelfells haust. Die Hand wird durch das Trommelfell zurück gefedert. Das Fell kann frei schwingen. Achte darauf, dass die Hand und der Unterarm eine Linie bilden. Die Schlagbewegung kommt nicht aus dem Handgelenk, sondern aus dem Ellenbogen. Der Bass klingt länger, wenn du die Hand nicht auf dem Trommelfell liegen lässt, sondern schnell zurücknimmst. Bei einer kleinen Djembé gelingt der Bass besser, wenn du die vorderen Gelenke der Finger auf die Mitte des Trommelfells schlägst. Die Technik entspricht eher der eines gedämpften Basses. Für den gedämpften Bass bleibt die Hand auf dem Trommelfell liegen. Auf einen gedämpften Bass folgt oft ein gedämpfter Slap. Diese Technik ist für Profis geeignet.

Open

Open ist ein Ton der mittleren Tonlage. Um diesen Ton zu erzeugen, solltest du mit der flachen, gespannten Hand den Rand der Trommel treffen. Achte darauf, dass du den Schlag am Rand der Djembé ausführst. Generell gilt, je größer die Fingerfläche ist, die die Trommel trifft, desto tiefer ist der Ton, den du erzeugst. Der Klang ist vergleichbar mit Regen, der auf ein Zeltdach prasselt. Er sollte auf keinen Fall grell sein. Der Ton wird durch die Zeit, die die Finger auf dem Fell liegen gebildet. Für eine kleine Djembé gibt es Abweichungen. Es kann, wenn du ein Open fehlerhaft durchführst leicht ein Bass entstehen.

Slap

Der Slap ist ein hoher Ton. Er ist der schwierigste Trommelschlag auf der Djembé. Um diesen Schlag auszuführen, solltest du die Finger locker lassen. Die Handwurzel berührt die Trommelkante zuerst und die Finger schnellen ähnlich, wie eine Peitsche auf das Trommelfell. Das Fell wird kurz berührt. Die Kraft sollte in die Spitzen der Finger schnellen. Du solltest Spannung in den Fingern haben. Der Klang des Slap ist im Vergleich zum Bass knallig, grell und knallig. Es ist schwer, leise Töne erklingen zu lassen. Für diesen Schlag benötigst du Übung.

Der Trap

Der Trap ist in Fachkreisen ein Lückenfüller. Eine große Bedeutung hat er beim Hand to hand Spiel. Möchtest du einen Trap spielen, musst du mit den Fingerspitzen auf den Rand der Trommel dippen. Solisten bevorzugen diese Technik und sie ist beliebt.

Djembé kaufen – Wie findest du die richtige Djembé für dich?

Dieser Artikel soll dir helfen, bei der Auswahl der passenden Djembé den Überblick zu behalten. Es soll dir leicht fallen, deine Lieblingstrommel mithilfe dieser Kaufempfehlung zu finden. Wichtig für die Wahl deiner Trommel sind die Punkte Qualität, Einsatzbereich, Klang, Gewicht, Klangholz und Optik. Wir vergleichen für dich und helfen dir, eine gute Djembé, die nach deine Kriterien die beste Djembé für dich ist zu finden. Es wird dir helfen, dich eingehend mit dieser Kaufberatung zu beschäftigen.

Was macht eine richtige Djembé aus?

Djembé sind vielfältig und unterschiedlich. Der Klang jeder Djembé ist anders, ebenso wie die Größe, die Belastbarkeit, die Qualität der Materialien und die Verarbeitung. Die Preise variieren stark. Es ist nicht wichtig, dass du dir den Sieger von einem Test kaufst, sondern deine Djembé muss zu dir passen und für den Zweck, für den du sie haben möchtest tauglich sein. Eine schön verzierte, lackierte und hochwertige Konzertdjembe ist nicht für ein Lagerfeuer geeignet. Ebenso wirken einfache Djembé, die Lagerfeuer tauglich sind für ein Konzert eher schäbig. Der Klang, die Größe und das Gewicht spielen eine Rolle. Suchst du eine Djembé zum Üben, kannst du eine eher kleine Djembé wählen. Eine Konzertdjembe sollte wesentlich größer sein.

Kriterien, die beim Kauf einer Djembé zu beachten sind

  • Der Klang: Eine gute Djembé sollte einen durchdringenden Bass und einen klangvollen Slap haben.
  • Der Korpus: Der Korpus sollte innen glatt sein und auf keinen Fall Risse haben.
  • Die Schnüre: Eine Djembé, die viele Schnüre hat, kann besser gespannt werden. Djembé mit wenig Schnüren lassen sich schlecht spannen. Sind die Schnüre dicker, lässt die Djembé sich leichter spannen. Achte darauf, dass es eine vorgespannte Schnur mit wenig Reck gibt. Die Schnüre sollen hochwertig sein.
  • Fellzustand: Das Trommelfell soll neuwertig und ohne Gebrauchsspuren sein.
  • Das Holz: Eine Djembé kann aus Weichholz, mittelhartem Holz und Hartholz hergestellt sein. Zu den Weichhölzern gehören Palmholz, Melina und Tweneboa. Aus diesen Hölzern werden eher billige Trommeln hergestellt. Die Wände sind hier dick, sie gehen hier im Vergleich zu anderen Djembé schnell kaputt. Klanglich sind diese Trommeln nicht toll. Eine solche Trommel hat auch Vorteile. Du kannst sie leichter tragen und sie eignen sich gut für Kinder. Zu den mittelharten Hölzern gehören Buschmango, Eiche und Iroko. Diese Trommeln verfügen im Vergleich zu Trommeln aus Weichholz über ein höheres Gewicht. Sie sind robust und der Klang ist in Ordnung. Mit einer Hartholztrommel können Djembé aus mittelhartem Holz nicht mithalten. Für Anfänger eignen sich diese Djembé aus mittelhartem Holz gut. Sie sind günstig und verfügen über einen weichen Rand. Die Schlaggenauigkeit muss nicht präzise sein. Zu den Harthölzern zählen Mahagino, Palisander und Lenke. Lenke, ist das beste Holz. Die Wandstärke einer Hartholzdjembe ist dünn, daher sind sie nicht schwer. Der Klang dieser Trommeln ist hervorragend, sie müssen diese Trommeln sehr genau spielen. Für Anfänger ist das ein Nachteil und sie eignen sich nicht gut für Trommler mit wenig Erfahrung.

Die verschiedenen Holzarten

Der Klang deiner Djembé entsteht nicht nur durch die Schwingungen, sondern die Holzart spielt ebenfalls eine Rolle. Jedes Holz hat besondere Eigenschaften, die gezielt eingesetzt werden. Innerhalb einer Holzart gibt es Unterschiede. Diese sind vom Standort des Baumes abhängig. Wachstum, Temperatur, Lichteinfluss und die Versorgung mit Nährstoffen sind ausschlaggebend. In diesem Teil des Artikels erfährst du näheres über die verschiedenen Holzarten. Hauptsächlich bezieht sich dieser Abschnitt auf die Auswirkungen auf den Klang.

Bubinga Holz

Dieses Holz kommt aus dem Kongo und aus Gabun. Seine Maserungen sind wellenförmig und kontrastreich gestreift. Die Optik ist palisadenähnlich. Der Kern ist Rotbraun bis Weinrot. Ein feiner Oberflächenschliff führt zu einem seidigen Glanz. Im frischen Zustand kann das Holz unangenehm riechen. Dieser Geruch wird beim Trocknen schwächer. Wird das Holz zu schnell getrocknet, kann es sich verformen. Bubinga Holz ist klangfarbenreich. Es handelt sich um ein warmes und volles Klangholz. Der Klang ist durchsetzungsstark und kraftvoll im Bass.

Buschmango Holz

Dieses Holz kommt aus Malinke, Bambara und Senegal. Von Einheimischen wird es für Solodjemben bevorzugt. Die Maserungen sind markant. Die mittelbraune bis gelbliche Farbe ist ein Hingucker. Buschmango Holz ist schwer zu bearbeiten. Es ist verwunden und splittert leicht. Leicht können sich Risse bilden. Der Klang ist kraftvoll und laut. Buschmango Holz ist durchsetzungsstark mit metallischen Nuancen, hellen Spitzen und einem breiten Range.

Casha Holz

In Afrika ist dieses holz selten. Aus vielen Teilen der Casha Pflanze kann man Heilmittel herstellen. Die Maserungen sind kontrastreich, malerisch und wild geschwungen. Das Holz ist dunkel, schwarz bis Kaffeebraun. Casha Holz zählt zu den Premium Klanghölzern. Es ist klangfarbenreich mit einem erstaunlichen Tiefgang. Der Klang ist klar, fokussiert und differenzierbar. Casha Holz erzeugt einen starken Bass und die Höhen sind klar.

Afrikanisches Eisenholz

Dieses Holz stammt aus Malinke und der Elfenbeinküste. Die Maserungen sind dicht, fein und gleichförmig. Seine Farbe ist dunkelviolett. Afrikanisches Eisenholz ist schwer zu bearbeiten. Der Klang ist hervorragend. Es überzeugt durch einen starken Bass, enorme Tiefen und brillante Höhen.

Grenadill Holz

Grenadill Holz kommt aus Ostafrika. Die Maserungen sind, weil das Holz dunkel ist, nicht gut erkennbar. Der Farbton ähnelt Ebenholz. Es handelt sich um ein hartes, schweres und alterungsbeständiges Holz. Grandill Holz ist ein erstklassiges Klangholz. Es ist reich an Klangfarben und dominiert. Der Klang ist durchsetzungsstark mit dunklem Timbre und Tiefgang. Ein starker Bass, eine große Range und brillante Höhen machen Grandill Holz zu einem exzellenten Klangholz.

Iroko Holz

Dieses Holz ist das häufigste holz in Afrika. Seine Maserungen sind grobporig mit sichtbaren grauen Einschlüssen. Die Farbe ist Wallnussfarben bis Korkfarben. Iroko Holz ist dauerhaft witterungsbeständig. Es handelt sich um ein Klangholz der Mittelklasse. Die Klangfarbe ist tragend, warm und umfangreich.

Kapok Holz

Dieses Holz kommt aus Malinke und Bambara. Es ist mittelhart bis weich. Die Maserungen sind nicht gut erkennbar. Das Kapok holz ist ein helles Holz. Es ist leicht und neigt zu Verformungen. Der Klang ist mittelgut und ausgewogen, mit einer moderaten Lautstärke.

Lenke Holz

Dieses Holz stammt aus Malinke, Bambara und der Elfenbeinküste. Lenke Holz eignet sich zum Bau von Djembé gut. Die Klangeigenschaften sind toll. Klare Klänge und eine gute Differenzierung zeichnen dieses holz aus. Bass, Tone und Slap sind ausgewogen und stechen raus. Lenke Holz zählt zu den wertvollsten hölzern Afrikas. Es ist hart, dicht und elastisch. Seine Widerstandsfähigkeit macht es zu einem guten Bauholz. Mit Schnitzereien kann man es gut veredeln. Djembé aus Lenke Holz sind dekorativ. Die Farbe ist Roßkastanienbraun. Es dunkelt im Alter stark nach. Eine Djembé aus Lenke Holz verfügt über einen satten Bass und einen klaren Tonumfang.

Afrikanisches Mahagoni Holz

Dieses Holz stammt aus Malinke, Guinea und der Elfenbeinküste. Die Maserungen sind homogen und die Poren sind mit Kernstoffpartikeln angereichert, die dunkel sind. Mahagoni Holz kann sich beim Trocknen verformen. Es ist alterungsresistent. Die Farbe ist Dunkelrot und Rotbraun. Es handelt sich um ein gutes Klangholz. Der Bass ist stark und der Klang in allen Tonlagen differenziert. Djemben aus Mahagoni Holz verfügen über einen großen Tonumfang und einen schönen Tiefgang.

Melina Holz

Melina Holz ist ein leichtes Holz, dass sich gut bearbeiten lässt. Die Festigkeit ist in Ordnung. Es wird gerne zur Herstellung von günstigen Djemben verwendet. Die Maserungen sind einfarbig und fein. Das Holz hat die Farbe Weißgelb bis Grauweiß. Melina Holz ist ein moderates Klangholz. Der Klang ist zurückhaltend gut differenzierbar.

Palisander Holz

Palisander Holz hat beim Bau von Musikinstrumenten eine große Bedeutung. Dieses holz verfügt über tolle Klangeigenschaften. Aus Palisanderholz werden Djemben, Marimbas, Xylofone und viele weitere Instrumente gefertigt. Die Maserung ist kontrastreich und bunt. Palisander holz ist dunkel, Schwarzbraun bis Kaffeebraun. Es handelt sich um ein erstklassiges Klangholz. Begeistern kann Palisander Holz mit seinem dunklen Timbre und einem außerordentlichen Tiefgang. Eine Djembe aus Palisander ist bassstark und verfügt über tolle Bassuntertöne in allen Tonlagen.

Siri Holz

Siri ist ein Holz, dass zu den harten Hölzern zählt. Die Farbe ist Rötlich-Dunkelbraun. Für Djemben wird es selten verwendet. Die Maserungen sind schmal lockig. Siri Holz verfügt über eine kraftvolle, ausgewogene und differenzierte Klangfarbe.

Tweneboa Holz

In Ghana wird dieses Holz oft für den Trommelbau genutzt. Nach innen ist es weicher und nach außen härter. Alte Bäume sind innen hohl, dieses Holz eignet sich gut für den Bau einer Djembe. Über besondere Klangeigenschaften verfügt das Holz nicht. Es werden eher günstige Modelle aus Tweneboa Holz hergestellt. Die Maserungen sind homogen und groß porig. Das Holz ist Hellbraun. Es handelt sich um ein zurückhaltendes Klangholz, leise, gedämpft und weich.

Welche Qualität sollte deine Djembe haben?

Beim Kauf einer Djembe solltest du auf gute Qualität und einen guten Klang achten. Die Optik spielt ebenfalls eine große Rolle. Achte auf eine gute handwerkliche Ausarbeitung. Daraus resultiert die klangliche Qualität der Trommel. Ein Anfänger sollte genauso wie ein Profi Wert auf eine hochwertige Trommel legen. Verzichte auf billige Asien-Importe und Deko Djemben. Eine Djembe ist ein echtes Musikinstrument, das mit viel Aufwand in den Ländern Senegal, Mali, Guinea und Elfenbeinküste produziert wird. Die Herstellung einer solchen Trommel ist aufwendig und die Materialkosten sind nicht zu unterschätzen. Ein Djembe Hersteller braucht mindestens 14 Tage Fertigungszeit. Zusätzlich braucht eine gute Trommel 9 Monate Trocknungszeit. Der Hersteller benötigt drei Eisenspannringe, 30 Meter Tau und Ziegenfell. Mit einer hochwertigen Trommel lassen sich Anschlagtechniken leichter ausführen. Die Spieltechnik lässt sich leichter erlernen. Eine hochwertige Trommel lohnt sich. Der Klang ist schön und man kann besser mit der Trommel arbeiten.

In welchen musikalischen Bereichen möchtest du deine Djembe einsetzen?

Der Einsatzbereich ist ein wichtiges Kriterium beim Kauf einer Djembe. Das Klanvermögen sollte dem Einsatzbereich entsprechen. Man unterscheidet zwischen Trance Djembe, Ensamble Djembe, Solo Djembe und Allround Djembe.

Trance Djembe

Eine Trance Djembe eignet sich für Anfänger und für Profis. Sie kommen hauptsächlich für Trancemusikern, Therapeuten und Schamanen zum Einsatz. Eine Trance Djembe wird für meditatives Trommeln und ähnliches genutzt. Es handelt sich um ein klangvolles, tragendes und raumfüllendes Instrument. Diese Trommeln verfügen über einen großen Durchmesser. Das Schwingungsverhalten ist gut ausgedehnt. Mit einem guten Trommelfell ausgestattet können diese Trommeln ganze Hallen und Räume mit ihrem Klang füllen.

Ensemble Djembe

Die Ensemble Djembe eignet sich hauptsächlich für Anfänger. Sie wird hauptsächlich in Schulen, Workshops und Drum Circles eingesetzt. Mit ihr kann man Grundrhythmen spielen und erlernen. Diese Trommel hat ihre Qualitäten. Ihr Klang ist breit und sie schwingt gut. Die Ensemble Djembe ist ein Begleitinstrument in Trommel Ensemblen und für die Begleitung von Melodieinstrumenten und Gesang.

Solo Djembe

Diese Djembe eignet sich für Anfänger, die Mittelstufe, fortgeschrittene Trommler und Profis. Sie kommt in Workshops, für Lehrer, in Studios und auf der Bühne und in Drum Circles zum Einsatz. Die Solo Djembe gehört zur Königsklasse der Djemben. Sie verfügt über prägnante Klangeigenschaften und ist gut hörbar. Man kann sie laut und leise spielen. Im Vergleich zu anderen Djemben klingen die Tones und Slaps klarer. Wirbelfolgen lassen sich sauberer spielen. Im Vergleich zu anderen Djemben kommt eine Solo Djembe mit weniger Kraftaufwand für die Trommelschläge aus.

Allround Djembe

Die Allraound Djembe eignet sich für Anfänger und Musiker der Mittelstufe. Eingesetzt wird sie vor allem für Workshops, in der Schule und in Drum Circles. Es ist möglich mit dieser Djembe ein Ensemble zu begleiten und ein geübter Musiker kann sich überlegen in Richtung Solospiel zu gehen. Im Vergleich zur Solo Djembe ist der Umgang mit der Allround Djembe einfacher. Mit dieser Trommel kann man richtig Gas geben. Klanglich und im Bereich Ausdrucksstärke liegt sie zwischen Solo Djembe und Ensemble Djembe.

Welchen Klang sollte deine Djembe haben?

Ein wichtiger Punkt beim Kauf einer Djembe, ist der einzigartige Klang der Trommel. Du solltest dir überlegen, was du von deiner Djembe erwartest. Du solltest eine Trommel wählen, die deine persönlichen Klangvorstellungen erfüllen kann. Vorlieben sind zum Beispiel ein Obertonreichtum und ein eher trockener Klang, viel Nachhall oder weniger Nachhall, ein warmer Klang oder eher ein kühler Klang, soll der Klang raumfüllend sein und klar oder metallisch. Dein persönlicher Geschmack ist entscheidend. Beim Slap gehen die Geschmäcker ebenfalls auseinander. Manche Musiker mögen einen metallischen und hellen Slap. Andere Musiker mögen einen wärmeren Klang. Du kannst den richtigen Klang für dich finden. Du solltest darauf achten, welche Gefühle in dir ausgelöst werden, während du den Klang deiner Trommel hörst. Eine Klangbeschreibung hilft dir dabei, dich zu entscheiden. Sie sind im Vergleich zu Soundbeispielen aussagekräftiger.

Grundlegendes über den Klang der Djembe

Der Klang der Djembe ist ein Schallsignal. Dieses setzt sich aus unterschiedlichen Frequenzen zusammen. Der Klang der Trommel wird von der Korpusform, dem Holz, dem Trommelfell und der Spannung des Fells beeinflusst. Schlägst du das Fell an, hörst du einen Anschlagklang, den sogenannten Grundton. Dieser Grundton wird durch verschiedene Teilschwingungen ergänzt. Durch all diese Schwingungen entsteht die Klangfarbe der Trommel. Diese nennen Fachleute Timbre. Für den Klang spielen neben der Klangfarbe ebenfalls die Nachklangeigenschaften eine Rolle. Diese nennt man Sustain. Die Lautstärke im Zusammenspiel mit dem Klangspektrum ist entscheidend.

Das Schwingverhalten der Trommelfläche

Das Volumen des Trommelkörpers und das Schwingverhalten der Fellfläche sollten zusammen passen. Die Wirkung auf das Luftvolumen und das Schwingverhalten von Fell und Klangholz sollten harmonieren. Die Trommel verfügt über eine eigene charakteristische Klangfarbe. Schlägst du auf die Trommel, entstehen im Innenraum der Trommel durch die Luft Schwingungen. Im Übergang vom Korpus zum Fuß wird ein Luftpfropfen in Schwingung gebracht. Es bildet sich ein Resonator, der die Eigenschaft hat, die Schallabstrahlung zu verstärken.

Das Klangspektrum des Trommelklangs

Das Klangspektrum ist von der Schlagtechnik abhängig. Es kommt darauf an, wie du das Trommelfell anschlägst. Beim Bass schlägst du mit der flachen Hand auf die Mitte des Fells. Tieffrequente Schwingungen erzeugen einen dumpfen und tiefen Ton. Beim Open und beim Slap wird die Trommel am Rand angeschlagen. Es entstehen kreisförmige Schwingungen und Schwingungen um Knotenlinien. Der Klang ist hoch und hell.

Was bewirken Trommelklänge?

Sie können dein Gehör erreichen und deine Gefühlswelt erreichen! Du kannst den Klang hören und du kannst ihn auch körperlich in Form von Vibrationen wahrnehmen. Deine Empfindungen kommen denen einer Klangmassage für die Sinne gleich. Trommelklänge lösen in jedem Menschen andere Gefühle aus. In Kundenrezensionen wird über die Gefühle, die der Klang der Djembe auslöst berichtet. Die Erfahrungen zu dem Thema sind positiv.

Welche Trommelgröße ist richtig für dich?

Deine Djembe sollte die passende Höhe für dich haben. Zuerst solltest du ermitteln, wie groß du bist. Hast du eine Körpergröße von 1,68 Meter, sollte deine Trommel 59 Zentimeter bis 61 Zentimeter hoch sein. Es gibt Tabellen zu den Größenangaben. Hat deine Trommel die richtige Höhe, kannst du beim Spielen im Sitzen eine entspannte Haltung einnehmen. Muskelkater und Rückenschmerzen lassen sich durch die richtige höhe der Trommel vermeiden. Achte darauf, dass sich die Eisenringe mit den Ringschlaufen im Sitzen nicht in deine Oberschenkel drücken. Für einen Erwachsenen sollte der Durchmesser der Trommelfläche 30 bis 32 Zentimeter betragen. Hast du große Hände, sollte der Durchmesser größer sein, damit deine Hände uneingeschränkt trommeln können. Man kann eine Trommel am Fuß kürzen. Sie wird durch das Kürzen leichter. Der Klang wird nicht negativ beeinflusst.

Das Gewicht deiner Djembe

Überlege dir, ob du deine Djembe im Stehen und an einem Trageband spielen möchtest. Ist dies der Fall, solltest du auf das Gewicht der Trommel achten. Dichtes Hartholz überzeugt durch ein schönes Klangvolumen. Diese Trommeln haben ein höheres Gewicht. Eine hochwertige Djembe wiegt sechs Kilogramm. Es gibt Modelle, die bis zu zwölf Kilogramm wiegen. Möchtest du die Djembe im Stehen spielen, sollte die Trommel für einen Mann nicht über neun Kilogramm wiegen. Für eine Frau sollte das Gewicht von acht Kilogramm nicht überschreitten werden. Du musst selbst entscheiden, welches Gewicht in Ordnung für dich ist.

Das Klangholz deiner Djembe

Eine hochwertige Trommel ist in Handarbeit vom Hersteller gefertigt. Diese Modelle bestehen aus dem afrikanischen Holz Mahagoni, Lenke, Buschmango Holz, Palisander und Iroko. Diese Hölzer zählen zu den Edelhölzern. Das Klangholz ist eine Sache des Geschmacks. Lenke zählt zu den besten Klanghölzern für Djemben. Für nicht so hochwertige Trommeln wird zum Beispiel aus Melina gefertigt. Dieses Holz ist leicht.

Du solltest dich mit deiner Djembe identifizieren können

Entscheide dich für eine Djembe, die dich optisch anspricht. Gefällt dir dein Instrument, hast du jede Menge Spaß damit. Eine schöne Djembe ist dekorativ und verschönert deine Wohnung. Die Optik einer Djembe wird durch die Form der Djembe, das Klangholz, Schnitzereien und Schlichtheit beeinflusst. Die Taue, Bemalungen, das Trommelfell und die Ringumwicklung schmücken eine Djembe. Viele Trommler möchten eine schöne und ausgefallene Djembe haben.

Was wird in Kundenrezensionen zum Thema Djembe kaufen berichtet?

In dem Abschnitt möchten wir dir berichten, was Kunden über ihre Erfahrungen beim Kauf einer Djembe berichten. Im Punkt Material gibt es gute Alternativen zur schweren und teureren Holztrommel. Laut Testbericht ist von Kunsttrommeln abzuraten, diese Meinung teilen die meisten Kunden. Geleimte Importe aus Asien werden eher schlecht bewertet. Überraschend ist, dass Kunden, die im Laden eine hochwertige Plastiktrommel gespielt haben, diese im Bereich Klang gut bewertet haben. Diese Trommeln schneiden im Bereich Bewertungen gut ab. Sie sind leicht, robust und günstig. Ein Testsieger sind sie nicht. Sie eignen sich für eine annehmbare Alternative zum Einstieg. Hanftrommeln bekommen wie Plastiktrommeln eine gute Bewertung von Kunden. Sie sind gute Alternativen, für die kein Baum sterben muss. Sie klingen gut und sind im Vergleich zur Plastiktrommel hochwertiger. Der Test hat ergeben, es muss keine Trommel aus Holz sein. Günstige Alternativen sind eine gute Lösung.

Marken und Hersteller von Djemben

Bestimmte Marken und Hersteller von Djemben sind für Kunden laut Test beliebt. Marken, wie MEINL Djemben, Afroton Djemben, African Percussion Djemben, Senor Djemben und Thüne Perkussion Djemben. MEINL Djemben sind laut Test ausgezeichnete Trommeln. Sie sind hochwertig verarbeitet und der Klang ist gut. Tief sind sie, ausdrucksvoll und der Klang ist sauber und klar. Djemben der Marke Afroton sind in Shos wie Amazon erhältlich. Afroton ist ein Spezialist für Rythmusinstrumente, Melodieinstrumente und Klanginstrumente. Laut Test sind die Instrumente der Marke hochwertig und überzeugen mit ihrem Klang. Diese Instrumente entstehen aus nachhaltigen Rohstoffen. Laut Test und Vergleich der Kunden gehören die Djemben der Marke African Percussion zur absoluten Oberklasse. Mit sauberen Bässen und fein definierten höhen können diese trommeln überzeugen. Das Holz und die Trommelfelle sind hochwertig. Es handelt sich um schöne Instrumente. Die Djemben der Marke Senor sind hochwertig. Sie haben einen guten Klang, mit einem breiten Frequenzbereich und einem guten Bass. Diese Punkte sind im Test und Vergleich ausschlaggebend. Der Hersteller Thüne führt Djemben aus deutscher und afrikanischer Herstellung. Die Trommeln überzeugen mit ihren druckvollen bässen und brillanten Höhen. Djemben der Marke Thüne schneiden beim Vergleich und Test gut ab. Viele Djemben eher einfacher Art sind in dem Shop von Amazon erhältlich.

Eine hochwertige Djembe hat ihren Preis

Je professioneller du trommeln möchtest, desto mehr solltest du für deine Djembe investieren. Eine hochwertige Djembe mit einem schönen Klang hat ihren Preis. Indonesien Djembes sind für circa 50 Euro erhältlich. Sie eignen sich für Gelegenheitsspieler. Eine Senegal Djembe eignet sich für Anfänger. Diese Trommeln kosten bis zu 150 Euro. Profi Djemben kosten zwischen 200 Euro und 350 Euro. Wer eine besondere Trommel sucht, die einen hervorragenden Klang hat und optisch viel hermacht muss 1000 Euro ausgeben. Ein solcher Preis ist etwas für echte Liebhaber. Heimische Produkte sind teurer. Du solltest die Fertigungskosten und den Arbeitslohn nach deutschen Maßstäben einkalkulieren. Wie viel Geld du für deine Djembe ausgibst, musst du selbst entscheiden.

Bewerte diesen Artikel
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

9 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...