Mandoline Vergleich: Die besten Mandolinen im Test

Eine Mandoline wird als klassisches Zupfinstrument beschrieben. Das Zupfinstrument weißt eine große Tradition auf und ist durch eine große Anzahl unterschiedlicher Typen gekennzeichnet. Die Mandoline gehört zu den Saiteninstrumenten. Andere Saiteninstrumenten sind beispielsweise Gitarre und Violine. Im Gegensatz zu Violine und Gitarre ist die Mandoline nicht sehr weit verbreitet. Sie ist eine Unterart der Lauten und wird mit einem Plektrum und nicht, wie die Laute, mit den Fingern gespielt. Die lange Tradition der Mandoline geht auf den folkloristischen Charakter des Instruments zurück. Sie ist in der Volkskunst nach wie vor sehr beliebt und wird zudem gerne im Orchester genutzt. Wenn du mehr über die Mandoline wissen möchtest, dann bist du hier genau richtig. Wir geben allgemeine Informationen und erklären dir, worauf du achten solltest, wenn du eine Mandoline kaufen möchtest.

Welche Mandolinen-Varianten werden unterschieden?

Mandolinen können in zwei Hauptbauarten eingeteilt werden. Es werden die neapolitanische Mandoline von der Bluegrass-Mandoline unterschieden. Nachfolgend werden die beiden Bauarten näher vorgestellt:

  • Neapolitanische Mandoline: Diese besitzt einen gewölbten Korpus, welcher der Bauweise von Lauten noch ähnlich ist. Die Mandoline ist rein akustisch und wird in der Regel für Folklore (italienische) und klassische Musik genutzt. Die neapolitanische Mandoline kann auch als klassische Variante angesehen werden, die aus Holz besteht. Die klassische Mandoline ist auch durch einen verleimten, häufig in Handarbeit hergestellten Korpus zu erkennen. Der in Handarbeit hergestellte Korpus wird in der Regel mit einer Decke aus Fichtenholz versehen.
  • Bluegrass-Mandoline: Diese besitzt bereits einen integrierten Tonabnehmer und wird im Internet beispielsweise angezeigt, wenn du nach „elektrischer Mandoline“ suchst. Ein Beispiel für eine Bluegrass Mandoline ist die Stagg M50E. Die Bauweise erinnert eher an eine Gitarre, als an die klassische Mandoline oder Laute. Die Mandolinen-Variante wird meist im Bluegrass genutzt. Die Bluegrass-Mandoline ist eine moderne Mandolinenvariante, die vor allem im nordamerikanischem Raum verbreitet ist. Bluegrass ist ein Musikstil der zum Country gehört. Die Bluegrass-Mandoline wird häufig zusammen mit der Gitarre im Country-Musikbereich genutzt, um beispielsweise das Schlagzeug zu ersetzen.

Vorschau
Testsieger
Stagg 12996 Bluegrass Mandoline
Preis-Tipp
Cherrystone 4260180880304 Akustik Elektrik Mandoline mit Tonabnehmer bluegrass
Profi-Instrument
Ashbury AM-370 mandoline
Titel
Stagg 12996 Bluegrass Mandoline
Cherrystone 4260180880304 Akustik Elektrik Mandoline mit Tonabnehmer bluegrass
Ashbury AM-370 mandoline
Kundenbewertung
Preis
79,00 EUR
59,90 EUR
391,03 EUR
Testsieger
Vorschau
Stagg 12996 Bluegrass Mandoline
Titel
Stagg 12996 Bluegrass Mandoline
Kundenbewertung
Preis
79,00 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Cherrystone 4260180880304 Akustik Elektrik Mandoline mit Tonabnehmer bluegrass
Titel
Cherrystone 4260180880304 Akustik Elektrik Mandoline mit Tonabnehmer bluegrass
Kundenbewertung
Preis
59,90 EUR
Weitere Infos
Profi-Instrument
Vorschau
Ashbury AM-370 mandoline
Titel
Ashbury AM-370 mandoline
Kundenbewertung
Preis
391,03 EUR
Weitere Infos

Andere Bauweisen, wie beispielsweise die Portugiesische Mandoline oder die Deutsche Mandoline gibt es ebenfalls. Diese sind nur weniger gebräuchlich. Des Weiteren kommen auch Mischformen vor, die eine Kombination aus mehreren Instrumenten sind:

  • Mandonline-Banjo: Die Mandoline wird von der Laute beispielsweise in der Form des Stegs unterschieden. Der Steg bei einer Laute ist abgeknickt, während der Steg einer Mandoline gerade ist.
  • Vierchörige Mandolinen: Mandolinen können auch nach dem Chor (Saitenchor) unterschieden werden. Heutige Mandolinen gehören in der Regel zur Familie der vierchörigen Mandolinen. Zu dieser Familie zählt auch die Mandola, die tiefer gestimmt ist als die Mandoline. Auch die Alt-Mandoline, die Piccolo-Mandoline, Tremolobass und Mandoloncello gehören zu der vierchörigen Familie. Die vierchörigen Mandolinen müssen nicht immer vier Saitenpaare besitzen. Es gibt auch Varianten, die drei Saiten, wie die Mandroline, oder vier einzelne Saiten, wie die Cremonische Mandoline, besitzen.
  • Ursprüngliche Mandolinen: Ursprünglich war die Mandoline ein vier- bis sechschöriges Musikinstrument. Die Bauweise der Ursprungsmandoline war fast nicht von der Bauform einer Laute zu unterscheiden. Eine Mandoline mit ursprünglicher Bauform wird als Barock-Mandoline bezeichnet. Im 18. und 19. Jahrhundert wurden noch Mandolinen mit fünf bis sechs oder mehr Chören genutzt. Als Beispiel seien hier die Mailänder Mandoline und die Florentinische Mandoline genannt.

Welches Zubehör ist erhältlich?

Die Mandoline, vor allem die modernen Varianten, können mit technischem Zubehör unterstützt werden. Auch Profis nutzen dieses Zubehör und verwenden zum Musizieren in großen Räumen beispielsweise elektronische Verstärker (Tonabnehmer). Weiteres Mandolinenzubehör sind Austausch- und Ersatzteile. Wenn du Mandonlinenzubehör kaufen möchtest, dann achte darauf, dass das Zubehör optimal zum Instrument passt. Beim Kauf des elektronischen Verstärkers sollte auf passende Varianten geachtet werden. Es ist ratsam, beim Hersteller nach passenden Verstärkern anzufragen.

Mandoline kaufen – Worauf sollte geachtet werden?

Wenn du eine Mandoline kaufen möchtest, dann solltest du zunächst wissen, welche Variante du überhaupt haben möchtest. Soll es ein Instrument werden, dass du wirklich spielen möchtest oder suchst du ein Sammlerstück, dass in traditionsreicher Handarbeit hergestellt wurde? Sammlerstücke sind ältere Mandolinen, wie beispielsweise neapolitanische Mandolinen. Gesammelt werden beispielsweise antike Mandoline mit historischem Hintergrund bzw. mit einer historischen Bedeutung. Auch Mandolinen von beliebten Mandolinen-Spielern sind begehrt.

Wenn du eine Mandoline selbst spielen möchtest und Anfänger bist, dann solltest du ein bauchiges Modell wählen. Bauchig beschreibt eine Wölbung bzw. runde Verdickung kann dementsprechend auf die Mandoline bezogen werden. Es bedeutet, dass die Mandolinen einen runden, gewölbten bzw. dicken Korpus aufweisen, der einen guten Resonanzraum bietet. Rundmandolinen sind besonders bauchige Mandolinen. Bauchige Mandolinen-Varianten sind gute Anfänger-Übungsinstrumente. Wenn du die Mandoline dann etwas besser beherrschst, lohnt sich eine weitere Variante, mit besserer Klangqualität, beispielsweise als zweites Spielgerät.

Wenn du als Anfänger eine Mandoline kaufen möchtest, dann ist eine Variante ratsam, die sich im mittleren Preissegment (ab 100 Euro aufwärts) befindet. Ein Beispiel für eine bauchige Rundmandoline ist die Gewa Mandoline mit Resonanzboden aus Fichte. Die Mandolinen haben, im Vergleich, starke Preisunterschiede. Handgemachte Instrumente sind in der Regel besonders teure Instrumente und können schon mehrere tausend Euro kosten. Als Beispiel sei die handgeschnitzte, abgerundete Mandola von Musikalia genannt. Ist die Mandoline zu günstig (unter 50 Euro), kann es sein, dass du nur wenig Spielfreude hast. Ein Mandolinen Vergleich kann sich daher lohnen. Wenn du dir wegen des Klanges einer Mandoline nicht sicher bist, dann kann auch ein Test in einem Fachgeschäft helfen.

Wenn du selbst Mandolinen miteinander vergleichen möchtest, solltest du folgende Kriterien zurate ziehen:

  • Akustisch oder elektrisch
  • Wie ist die Bauform
  • Welchen Klang hat die Mandoline
  • Aus welchem Material besteht die Mandoline
  • Welches Zubehör ist dabei und kann es nachgekauft werden

Welche Mandoline die Richtige für Dich ist, hängt vor allem von deinen Wünschen ab. Neben den Kauffaktoren Material, Klang, Bauform (klassisch/neapolitanisch oder Flachmandoline) und Lieferumfang, können auch Erfahrungsberichte von Mandolinenkäufern wichtig sein. Des Weiteren kannst du einzelne Modelle in einem Fachhandel selbst einem Test unterziehen.

Mandoline Vergleich – akustisch oder elektrisch

Wenn du eine akustische Mandoline kaufen möchtest, dann erhältst du ein Modell mit einem Resonanzkörper. Die elektrische Mandoline ist in den Varianten „halbakustische Mandoline“ und „Solidbody“ erhältlich. Letztere Variante hat keinen Resonanzkörper sondern ist, wie der Name bereits vermuten lässt, aus einem soliden Brett gefertigt. Die halbakustische Mandoline besitzt einen Resonanzkörper. Der Resonanzkörper ist allerdings so gefertigt, dass keine Rückkopplung auftritt. Ein Beispiel für eine halbakustische Mandoline ist die Cherrystone 4260180880304.

Welche Bauform soll die Mandoline besitzen?

Möchtest du die Bauform der klassischen, auch als neapolitanische Mandoline bezeichneten Variante? Oder eine Flachmandoline? Die neapolitanische Mandoline (klassische Bauform) besitzt einen mandelähnlichen, schalenförmigen Korpus. Die Flachmandoline besitzt hingegen Zargen und eine flache Decke sowie einen flachen Boden. Ein Beispiel für eine Mandoline mit „Flachbauch“ ist die „sunburst“ N.

Welchen Klang hat das Instrument?

Wenn du das Zupfinstrument selbst spielen möchtest und nicht nur als Sammlerobjekt besitzen möchtest, sind viele Aspekte zu beachten. Der Klang und die Grundtonart des Musikinstrumentes sollten stimmen. Wenn du eine Variante mit Resonanzkörper wählst, sollte der Korpus hohl sein und für einen optimalen Schall sorgen. Durch einen optimalen Schall und einen hohlen Korpus können einzelne Töne intensiver gespielt und ein besserer Klang erzeugt werden. Wenn du Anfänger bist, dann benötigst du ein Spielgerät, das möglichst einfach zu spielen ist. Mandolinen werden mit steigender Saitenanzahl auch schwieriger zu spielen.

Aus welchem Material besteht das Spielgerät?

Die verwendeten Materialien sind wichtig. Denn edle Hölzer verleihen der Mandolinen häufig einen guten Klang und sind nicht nur schön anzusehen. Edle Hölzer sind beispielsweise Ahorn, Palisander, Linde und Ebenholz. Die Fichte wird als Holz auch gerne für den Korpus genommen. Des Weiteren solltest du beim Kauf der Mandoline auf eine Holzlasur achten. Die Lasur der Mandoline soll das Spielgerät vor Beschädigungen und Kratzern schützen.

Welchen Lieferumfang besitzt das gewünschte Modell?

Wenn du eine gute Mandoline kaufen möchtest und bereits Kundenrezensionen und Bewertungen zu einem Modell gelesen hast, dann solltest du auch auf den Lieferumfang achten. So sollte eine Aufbewahrungstasche für den Transport im Lieferumfang enthalten sein. Je nach Modell oder Hersteller, kann bereits ein Gurt im Lieferumfang vorhanden sein. Generell sollte darauf geachtet werden, dass Zubehör und Ersatz- bzw. Austauschteile zu einer Mandoline erhältlich sind. Hersteller können darüber Auskunft geben.

Welche Hersteller und Marken sind im Mandolinenbereich bekannt?

Mandolinen gibt es von verschiedenen Herstellern zu kaufen. In einem seriösen Mandolinen Vergleich sind häufig bekannte Hersteller und Marken zu finden. Zu den beliebten Mandolinenherstellern gehören:

  • Stagg: Ist eine bekannte Marke und bietet hochwertige Mandolinen, beispielsweise aus Lindenholz, an, die gut gearbeitet sind. Je nach Modell, werden Stagg Mandolinen in der Country-Stilrichtung Bluegrass genutzt. Die Stagg-Mandolinen besitzen einen guten Klang und können zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis erworben werden. Als Beispiel sei die Bluegrass Mandoline 12996 von Stagg genannt. Das genannte Modell ist eine Beispiel für eine moderne Bluegrass Mandoline.
  • Ortega: Gehört zu den Traditionsherstellern. Ortega stellt Mandolinen mit hoher Qualität her. Die Modelle von Ortega sind in der Regel vollmassiv gearbeitet und sind durch einen ausgezeichneten Klang gekennzeichnet. Ortega-Mandolinen bewegen sich in einem gehobenen Preisbereich. Ortega Mandolinen sind besonders für Profis und erfahrene Mandolinen-Spieler geeignet. Ortega bietet Mandolinen an, die in bester Handwerkskunst gearbeitet sind. Als Beispiel sei die Ortega RMFE90TS Mandoline F-Style genannt.
  • Luna Guitars: Ist eine Marke, die akustische und elektrische Mandolinen herstellt. Der Hersteller ist amerikanisch und die Instrumente besitzen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Luna Guitars Mandolinen sind für Anfänger gut geeignet. Einsteiger erhalten ein Markenmodell, dass gut verarbeitet ist und einen guten Klang besitzt. Die Modelle sind in der Regel aus Fichte gefertigt und sind in schönen, verzierten Varianten zu erwerben. Ein Beispiel für ein Luna Guitars Modell über 100 Euro ist die Moonbird A Style Mandoline.

Wie wird eine Mandoline genutzt?

Wenn du eine Mandoline kaufen möchtest, dann kannst du sie vielfältig einsetzen. Egal, ob als Soloinstrument oder zum gemeinsamen Musizieren mit anderen Musikern und anderen Instrumenten. Du kannst eine Mandoline für den Volksmusikbereich oder für Bluegrass Musik nutzen. Auch klassische Stücke von Scarlatti oder Vivaldi können mit einer Mandoline gespielt werden. Im Bluegrass-Bereich kann die Mandoline für rhythmische Aufgaben oder für Solo Partien eingesetzt werden. Mittlerweile hat die Mandoline auch in der Rockmusik sowie in der Popmusik Interessenten gefunden. Es sind im Internet Tutorials zu finden, die zeigen, was außer Bluegrass mit der Mandoline gespielt werden kann.

Wie wird das gekaufte Instrument gepflegt?

Die Mandoline sollte nicht nur gut aussehen und einen ausgezeichneten Klang besitzen, sondern sie sollte auch gepflegt werden. Die Mandoline benötigt, wie andere Instrumente auch, eine bestimmte Pflege und eine vorsichtige Behandlung, um lange zu halten und vor allem, um lange gut zu klingen. Die Mandoline besteht aus vielen verschiedenen sowie empfindlichen Einzelteilen. Die einzelnen Elemente des Musikinstruments sind gegenüber Temperaturschwankungen und hoher Luftfeuchtigkeit empfindlich. Du solltest das Musikinstrument vorsichtig behandeln und keiner hohen Luftfeuchtigkeit und keinen extremen Temperaturen aussetzen.

Vor allem Sammelstücke sollten selten genutzt und unter optimalen Umgebungsbedingungen aufbewahrt werden. Beispielsweise in einer Vitrine, wo das gute Sammlerstück gut zur Geltung kommt. Oder, wenn es nicht ausgestellt bzw. angesehen werden soll, dann in einer für das Sammelstück vorgesehenen Aufbewahrungsbox. Die Temperatur sollte zur Aufbewahrung möglichst konstant gehalten werden. Des Weiteren ist eine niedrige Luftfeuchtigkeit ratsam.

Wenn die Saiten des Musikinstrumentes verstellt sind, kann das schnell wieder gerichtet werden. Eine korrekte Stimmung der Saiten ist auch mit einem professionellen Stimmgerät oder durch eine Fachkraft möglich. Schwieriger wird es, wenn sich der Korpus der Mandoline verzogen hat. Das kann bei extremen Temperaturschwankungen oder hoher Luftfeuchtigkeit passieren. Auch, wenn das Instrument unsachgemäß aufbewahrt wurde und sich der Steg in der falschen Position befindet, ist es schwierig, das selbst wieder zu richten. In solchen Fällen ist es ratsam, eine Fachkraft hinzuzuziehen oder den Hersteller zu kontaktieren.

Bewerte diesen Artikel
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

8 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...